A A A

 

Kreativität
Das Spiel ist die ureigenste Ausdrucksform des Kindes

Von Anfang an setzt sich das Kind über das Spiel mit sich und seiner Umwelt auseinander. Das Spiel des Kindes ist eng mit seinem Alter, seinem individuellen Entwicklungsstand, seinen Interessen und seinen Bedürfnissen verknüpft.

Das freie kreative Spiel des Kindes ist eine wichtige Grundlage zur ganzheitlichen Entwicklung des Kindes.

Im Spiel lernen die Kinder den Umgang mit Dingen und Materialien, mit Erlebten und Ereignissen sowie den Umgang mit anderen Menschen und mit sich selbst.


Uns ist es daher ganz wichtig dass wir unseren Kindern

  • den notwendigen RAUM,

  • die notwenige ZEIT

  • und ausreichend MATERIAL

zur Verfügung stellen, damit ein lebendig-kreatives Spiel, eine phantasievolles Betätigen und ein Lernen in allen Entwicklungsbereichen möglich ist.

Phantasie und Neugier, aktives, eigenständiges Tun, Selbständigkeit und Selbstvertrauen kreatives Handeln und Lösungen suchen, Mut und Teamfähigkeit sind die Stützfunktionen der Intelligenz und werden im freien Spiel gefördert.


Musik - Singen und Musizieren

"Wo man singt, da lass dich nieder,..."
Ein altes Sprichwort, das gerade bei Kindern nicht von ungefähr kommt.

Singen, Musizieren ist für Kinder stets ein Ausdruck von Wohlbefinden und purer Lebensfreude... und Kinder singen von Natur aus gern!

 

Der spielerische, manchmal auch leiernde Singsang ist für die Entwicklung des Kindes sehr wichtig. Es findet damit Formen des Ausdrucks für das was es gehört, gesehen oder erlebt hat. Im Singen verarbeitet das Kind Eindrücke und bringt sich selbst wieder ins Gleichgewicht.

Im Kindergarten hat Singen, Musizieren und Tanzen daher auch einen besonderen Stellenwert!

Im Vordergrund steht dabei immer die Freude am eigentlichen Tun und nicht der Anspruch auf ein perfektes Ergebnis:

  • einfache Lieder und Melodien singen
  • spontane Bewegungen zur Musik erfinden
  • "Körperinstrumente" (Klatschen, Stampfen, Pfeifen,...) einsetzen
  • mit einfachen Instrumenten (Rasseln, Klangstäbe,...) ein Lied begleiten

kommt dem Drang des Kindes nach eigenen musikalischen Ausdrucksformen entgegen, macht Spaß und fördert das Gemeinschaftsgefühl in der Gruppe.

  • Im Lied Text und Melodie richtig verbinden

  • einen Rhythmus einhalten können
  • die richtige Handhabung von Orff-Instrumenten,...

...sind Ziele, die erst viel später angestrebt werden.