A A A

Mit Wahlkarte bei der Bundespräsidentenwahl wählen

Wenn Sie am Wahltag Ihr Wahlokal nicht aufsuchen können, jedoch wählen gehen möchten, benötigen Sie eine Wahlkarte (Online-Antrag). Damit können Sie Ihre Stimme österreichweit in jedem Wahllokal abgeben oder an der Wahl per Briefwahl teilnehmen. Wahlkarten können seit 15. September auch am Stadtamt Ansfelden persönlich beantragt und abgeholt werden.

  • Bitte beantragen Sie Ihre Wahlkarte rechtzeitig!
  • Wenn Sie eine Wahlkarte beantragt haben, dürfen Sie nur mehr mit dieser Ihre Stimme abgeben, unabhängig davon, wo und auf welche Weise Sie wählen möchten!
  • Sollten Sie keine Wahlkarte besitzen, können Sie ausschließlich in Ihrem Wahllokal in Ansfelden am Wahltag Ihre Stimme abgeben.
  • Duplikate für abhanden gekommene Wahlkarten können keinesfalls ausgestellt werden.

Wie kann ich eine Wahlkarte beantragen?

Schriftlich 

  • bis spätestens am 4. Tag vor dem Wahltag (Mittwoch, 5. Oktober 2022) mit der personalisierten Anforderungskarte Ihrer Wahlinformation, auch per Telefax, per E-Mail oder online über www.wahlkartenantrag.at
  • bis spätestens am 2. Tag vor dem Wahltag (Freitag, 7. Oktober 2022, 12:00 Uhr), wenn eine persönliche Übergabe der Wahlkarte an eine von der Antragstellerin oder vom Antragsteller bevollmächtigte Person am Stadtamt Ansfelden möglich ist.

Mündlich (persönlich, nicht telefonisch) bis spätestens am 2. Tag vor dem Wahltag (Freitag, 7. Oktober 2022, 12:00 Uhr) am Stadtamt Ansfelden. Telefonische Anträge können ausnahmslos nicht entgegengenommen werden!

Was brauche ich bei der Antragstellung für eine Wahlkarte?

  • Bei einer mündlichen Antragstellung ein Identitätsdokument: amtlicher Lichtbildausweis (z. B. Pass, Führerschein, Personalausweis)
  • Bei einer schriftlichen Antragstellung durch Glaubhaftmachung Ihrer Identität: Angabe der Passnummer sowie Kopie eines amtlichen Lichtbildausweises oder einer anderen Urkunde
  • Bei einer elektronischen Antragstellung mittels qualifizierter elektronischer Signatur benötigen Sie keine weiteren Dokumente.

Beachten Sie bitte, dass jeder Antrag auf Ausstellung einer Wahlkarte eine Begründung (z.B. wegen Krankheit, Ortsabwesenheit oder Aufenthalts im Ausland) enthalten muss.

Wie beantrage ich eine Wahlkarte für einen möglichen zweiten Wahlgang?

  • Grundsätzlich gelten dafür dieselben Regeln wie beim ersten Wahlgang am 09. Oktober 2022 (schriftliche Beantragung bis Mittwoch 02. November 2022; mündliche Beantragung - nicht telefonisch - bis Freitag 04. November 2022, 12.00 Uhr).
  • Insbesondere für den Fall, dass Sie von Ende Oktober 2022 bis zum Termin für einen allfälligen zweiten Wahlgang (06. November 2022) durchgehend ortsabwesend sind, können Sie gleichzeitig mit der Wahlkarte für den ersten Wahlgang auch eine Wahlkarte für einen allfälligen zweiten Wahlgang beantragen. Bei dieser Form der Antragstellung befindet sich in der Wahlkarte für den zweiten Wahlgang ein "leerer amtlicher Stimmzettel", in dem von Ihnen der Name einer der beiden in die engere Wahl gekommenen Personen einzutragen ist.

Ausführliche Informationen des Bundesministeriums: Info zur Beantragung einer Wahlkarte