A A A
04.01.2023 14:26 Alter: 25 days

Winterdienst 2022/23 - Unsere MitarbeiterInnen sind für Sie da!


Es ist wieder so weit, jederzeit kann Schnee fallen. Aus diesem Grund ersuchen wir unsere GemeindebürgerInnen im Sinne eines funktionierenden Winterdienstes um Beachtung der entsprechenden gesetzlichen Vorschriften. Außerdem richten wir an Sie die Bitte Ihr Verhalten so zu gestalten, das unseren tüchtigen MitarbeiterInnen die Schneeräumung nicht erschwert bzw. teilweise sogar unmöglich gemacht wird.

Vorbildhafter Winterdienst

Von vielen GemeindebürgerInnen wird der Standard des Winterdienstes in Ansfelden als vorbildhaft bezeichnet. Helfen Sie bitte mit, das unsere MitarbeiterInnen auch weiterhin die Schneeräumung weit über dem gesetzlich vorgeschriebenen Standard durchführen können!

Schnee und Glatteis sorgen im Winter immer wieder für gefährliche Situationen auf den Gehsteigen. Die Straßenverkehrsordnung legt eindeutig fest, dass die Eigentümer von Liegenschaften in Ortsgebieten dafür sorgen müssen, die Gehsteige und Gehwege sowie die Stiegenanlagen entlang des gesamten Grundstückes von 6 bis 22 Uhr von Schnee und Verunreinigungen zu säubern. Auch vom Schneepflug auf den (geräumten) Gehsteig geschobener Schnee muss vom Anrainer wieder entfernt werden.

Bei Glatteis sind diese Flächen zu streuen. Wenn ein Gehsteig oder ein Gehweg nicht vorhanden ist, ist der Straßenrand in der Breite von einem Meter zu säubern und zu bestreuen. In einer Fußgängerzone oder in einer Wohnstraße ohne Gehsteige gilt diese Verpflichtung entlang der Häuserfronten.

Die Eigentümer müssen auch dafür sorgen, dass Schneewechten oder das Eis von den Dächern ihrer an der Straße gelegenen Gebäude entfernt werden. Durch die Arbeiten dürfen die Straßenbenützer nicht gefährdet oder behindert werden. Wenn notwendig, sind die gefährdeten Stellen in geeigneter Weise zu kennzeichnen.

 

Schnee von Einfahrten

Schnee von privaten Einfahrten darf keinesfalls auf der Straße abgelagert werden! Sollte es hier zu Unfällen kommen ist der jeweilige Objektbesitzer haftbar!

 

Parkende Fahrzeuge

Parkende Fahrzeuge stellen alljährlich ein immenses Problem dar eine Straßenräumung durchzuführen bzw. machen diese oft sogar unmöglich! Die Fahrbahnen sind zusätzlich meist von beiden Seiten durch Schneemassen eingeschränkt und ein Manövrieren des Winterdienstfahrzeuges samt Pflug ist umso schwieriger. Ist ein Räumen trotz parkender Fahrzeuge möglich, so muss der Eigentümer des parkenden Fahrzeuges davon ausgehen, dass sein Fahrzeug nach dem Vorbeifahren des Räumfahrzeuges von Schneemassen eingebaut ist. Sie sollten daher speziell im Winter darauf achten, ihr Fahrzeug am Grundstück abzustellen, um einen ungehinderten Winterdienst zu ermöglichen. Ist ein Abstellen der Fahrzeuge auf der Straße unumgänglich, so werden die Eigentümer gebeten, sich auf eine „Parkseite“ zu einigen. Wir ersuchen Sie in Ihrem eigenen Sinne um unbedingte Einhaltung dieser „Grundregeln“.

 

Zugepflügte Einfahrten

Häufig beschweren sich Bürger, dass die von ihnen vom Schnee befreiten Grundstückszufahrten durch den durchfahrenden Schneepflug wiederum mit einem entsprechenden Schneewall versehen werden. Hierzu ist zu sagen, dass das Schneeschild generell zum Fahrbahnrand hin gedreht sein muss. Eine Schneeablagerung auf der Fahrbahn, sei es durch einen Liegenschaftsbesitzer oder einem Bevollmächtigten eines Liegenschaftsbesitzers, ist verkehrsgefährdend und unzulässig. Deshalb kann es den Anliegern leider nicht erspart werden, die zugeschobenen Räumflächen noch einmal frei zu räumen. Dies ist auch durch die herrschende Rechtsprechung bestätigt. Der gemeindeeigene Winterdienst wird durch langsames Fahren versuchen, derartige Störungen, soweit es möglich ist, zu vermeiden. Sollten es trotzdem einmal „passieren“, ersuchen wir Sie höflichst um Ihr Verständnis.

Die Stadtgemeinde Ansfelden ist weiterhin bemüht, Ihren Räum- und Streudienst so zu gestalten, dass Sie möglichst optimale Verkehrsbedingungen vorfinden. Unser Ziel bleibt es, zum Wohle unserer Bürger und Verkehrsteilnehmer diese Aufgabe zu erfüllen.