A A A
15.09.2022 10:50 Alter: 80 days

Die guten Routen in Ansfelden mit Bike und E-Bike

Tipps für Alltags-RadfahrerInnen in Ansfelden - so kommen Sie komfortabel, schneller und oft abseits von stark befahrenen Autostraßen durch die Stadt.


Von allen Stadtteilen in kurzer Zeit erreichbar: das Stadtamt Ansfelden im Stadtteil Haid (Foto: Stadt Ansfelden / G. Kraftschik)

Viele Bewohnerinnen und Bewohner nutzen das Auto als tägliches Verkehrsmittel für ihre Fahrten durch Ansfelden. Dabei sind die vierzehn Stadtteile untereinander und die Nachbarstadt Linz auch mit dem (E-)Fahrrad in vernünftiger Zeit und unkompliziert zu erreichen. Entscheidend für den Fahrspaß ist, "Schikanen" - wie für den Autoverkehr optimierte Ampelanlagen - zu umfahren, Steigungen möglichst zu vermeiden und vorrangig Siedlungsstraßen zu nutzen. Als erfahrener Alltagsradler hat sich G. Kraftschik vom Team Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit in der Stadt Ansfelden ein paar der guten Routen für (zukünftige) Ansfeldner Radfreundinnen und Radfreunde angesehen und auf Fahrkomfort und "Geschmeidigkeit" getestet. Als Serviceangebot finden Sie zu den Beschreibungen der Strecken auch die Visualisierung auf OpenStreetMap - samt GPX-Daten für Ihr Rad-Navi.

Gute Route vom Stadtteil Haid nach Linz

Sie starten beim Erlebnisbad Ansfelden, fahren Industriestraße entlang, queren über die Eisenbahnbrücke die Traun und radeln weiter über den Radweg R4 entlang von Feldern und dem Hochwasserschutzdamm immer Richtung Nordosten bis nach der Unterführung A7 beim Franzosenhausweg. Dort schwenken Sie links nach Norden, radeln vorbei am Schörgenhubbad, queren die Dauphinestraße und danach in westlicher Richtung den Wasserwald. Danach nehmen Sie die Prechtlerstraße Richtung Norden und nach der "Neuen Welt" geht's entlang der Wiener Straße vorbei am Bulgariplatz und der Herz-Jesu-Kirche bis zum Zielpunkt Musiktheater. Sie kommen nach 13,4 km und etwa 45 Minuten an.

  • Hier geht's zum Weg auf OpenStreetMap
  • Charakteristik: Radverbindung von Ansfelden in die Landeshauptstadt ohne nennenswerte Steigungen. Entlang der stärker befahrenen Straßen zumeist auf Radwegen, abseits davon in Siedlungsstraßen bei Tempo 30 Beschränkung. Abschluss entlang der Wiener Straße im Mischverkehr, über die Unionkreuzung und zum ehemaligen Blumauerplatz.
  • Vorteile dieser Route: Der Radweg entlang der Traun ist eine Hindernis-arme, autofreie und zügige Verbindung nach Linz. Durch den Wasserwald teilen Sie sich den Weg mit nur wenig motorisiertem Verkehr und vermeiden Wartezeiten bei Ampeln.
  • Besondere Aufmerksamkeit erfordert: die Kreuzung mit der Schörgenhubstraße, der vereinzelte Autoverkehr im Wasserwald und das Wegstück zwischen Bulgariplatz und Musiktheater.

Gute Route vom Stadtteil Freindorf nach Linz

Startpunkt ist bei der Autobahnmeisterei. Sie verlassen das Stadtgebiet Richtung Osten und fahren entlang der Kremsmünsterer Straße bis Wambach und danach über den Rad/Gehweg am Rande des Auwaldes westlich an Ebelsberg vorbei. Nutzen Sie weiter den Radweg westlich entlang der Wiener Straße in Richtung Norden und biegen Sie bei der Dauphinestraße ins Siedlungsgebiet Kleinmünchen ab. Entlang der verkehrsberuhigten Siedlungsstraßen fahren Sie immer nördlich bis zur "Neuen Welt" und weiter entlang der Wiener Straße vorbei am Bulgariplatz und der Herz-Jesu-Kirche bis zum Zielpunkt Musiktheater. Sie kommen nach 9,3 km und etwa 30 Minuten dort an.

  • Hier geht's zum Weg auf OpenStreetMap
  • Vorteile dieser Route: Am Rad/Gehweg südlich von Ebelsberg sparen Sie sich die enge Verkehrssituation in Ebelsberg und atmen frische Auwaldluft. Die Fahrt durch das Siedlungsgebiet von Kleinmünchen in verkehrsberuhigten Zonen spart den Radweg samt Ampeln entlang der doch sehr befahrenen Wiener Straße.
  • Charakteristik: Radverbindung vom Ansfeldner Stadtteil Freindorf in die Landeshauptstadt ohne nennenswerte Steigungen. Vorwiegend in Siedlungsstraßen, abseits davon auf Radwegen entlang von mehr befahrenen Straßen (Kremsmünsterer Straße), entlang der Wiener Straße ab Blugariplatz im Mischverkehr über die Unionkreuzung.
  • Besondere Aufmerksamkeit erfordert: die Situation bei der der Traunbrücke Ebelsberg (Fußgängerinnen und Fußgänger!), im Siedlungsgebiet Kleinmünchen und am Wegstück zwischen Bulgariplatz und Musiktheater gegenüber Autofahrenden und parkenden Fahrzeugen.

Gute Route vom Stadtteil Haid in die Stadtteile Kemsdorf und Nettingsdorf

Sie starten beim Stadtamt am Ansfeldner Hauptplatz im Stadtteil Haid, fahren über die Kirchenstraße, Dr.-Adolf-Schärf-Straße und Schulstraße bis zur Stelzhamerstraße wo Sie links abbieten. Nach den Kleingärten biegen Sie beim Jugendtreff rechts ab Richtung Süden und fahren entlang der Pyhrnbahnstrecke und weiter entlang der Bahnhofstraße (Stadtteil Kremsdorf) bis nach der Brücke über die Krems. Weiter gehts auf der Nettingsdorfer Straße entlang bis zum Zielpunkt Sprinzenbachstraße im Stadtteil Nettingsdorf.

  • Hier geht's zum Weg auf OpenStreetMap
  • Vorteile dieser Route: Im Gegensatz zur Fahrt neben der B139 ist der Weg neben der Pyhrnbahn quasi autofrei und die Bahnhofstraße eine "30er-Zone". Allein die Abschnitte bei der Papierfabrik und weiter auf der Nettingsdorfer Straße sind stärker von motorisiertem (LKW-)Verkehr befahren.
  • Charakteristik: Innerstädtische Verbindung über Siedlungsstraßen und Radwege, nach der Kremsbrücke auf mehr durch LKW und PKW genutzter Straße.
  • Besondere Aufmerksamkeit erfordert: die Fahrt auf der Bahnhofstraße (Rechtsregel, parkende Fahrzeuge), die Kreuzung mit der Nettingsdorfer Straße ("Kössl-Kurve) und der Weg entlang der Papierfabrik (LKW-Verkehr) sowie die Eisenbahnkreuzung (Wartezeit möglich).

Gute Route vom Stadtteil Haid in die Stadtteile Audorf und Freindorf

Startpunkt ist beim Stadtamt am Ansfeldner Hauptplatz im Stadtteil Haid. Sie fahren Richtung Osten in der 30er-Zone über die Kirchenstraße, Dr.-Adolf-Schärf-Straße bis zum Kreisverkehr beim Erlebnisbad. Weiter gehts nach Norden entlang der Industriestraße bis zur Unterführung Möwenweg, wo Sie rechts abbiegen und über den Möwen- und Gärtnerweg zum feingeschotterten Radweg entlang der Krems fahren - nutzen Sie dabei die Unterführung bei der Dammstraße! Über die Kremsbrücke und den Hochwasserschutzdamm querend radeln Sie weiter zum Auweg und biegen dann links Richtung Westen in die Fürstenstraße (Stadtteil Audorf) ab, die Sie bis "Im Talland" entlang fahren. Weiter entlang der Traunuferstraße bis nach Freindorf, Zielpunkt zum Beispiel Autobahnmeisterei, wo Sie nach 6 km und etwa 20 Minuten ankommen.

  • Hier geht's zum Weg auf OpenStreetMap
  • Vorteile dieser Route: Durch die Eisenbahnunterführung Möwenweg vermeiden Sie die Engstelle bei der S-Bahn Haltestelle Ansfelden; der Radweg entlang der Krems liegt abseits der Siedlung (Achtung: in der Nacht unbeleuchtet!) und in Audorf führt Sie ihr Weg entlang von verkehrsberuhigten Siedlungsstraßen. Sie vermeiden damit die auf den motorisierten Verkehr ausgerichteten Ampelanlagen und die Fahrt neben der stärker befahrenen Traunuferstraße zwischen "Scharmühle" und Freindorf.
  • Charakteristik: Innerstädtische Verbindung über viele Siedlungsstraßen und einem Teilstück auf Schotterweg in der Au bei Audorf. Zwischen den Stadtteilen Audorf und Freindorf auf baulich getrenntem, schmalem Radweg neben der Landestraße.
  • Besondere Aufmerksamkeit erfordert: die Unterführung unter der Dammstraße (wichtig: gute Bremsen oder besser noch schieben), die Kreuzung "Im Talland" und "Traunuferstraße" sowie bei den Einmündungen der Siedlungsstraßen in die Traunuferstraße im Stadtteil Freindorf.

Gute Route vom Stadtteil Ansfelden in den Stadtteil Haid

Vom Startpunkt beim ABC-Vorplatz geht es in 4,3 km in den Stadteil Haid. Fahren Sie über die Haider Straße beim Kindergarten vorbei bis zum Kreisverkehr Anton-Bruckner-Straße. Entlang der Laaher Straße radeln Sie zügig bis zur Ritzlhofstraße und dort links abbiegend am Radweg entlang bis nach Kremsdorf. Biegen Sie nach der Kremsbrücke scharf nach Norden ab und fahren Sie die Nestroystraße bis zur Aurikelstraße entlang, in die Sie wiederum links einbiegen. Durch die Bahnunterführung und beim Jugendtreff Echo vorbei geht's über die Stelzhamerstraße weiter zur Dr.-Adolf-Schärf-Straße. Dort halten Sie sich Richtung Westen und radeln vorbei an den Schulen und der Autobahnkirche und zum Zielpunkt Stadtamt, wo sie nach etwa 15 Minuten ankommen.

  • Hier geht's zum Weg auf OpenStreetMap
  • Vorteile dieser Route: Beim Weg über die Laaher Straße umgehen Sie die Kreuzungs-Situationen auf der Haider Straße / Ritzlhofstraße. Der Weg durch Kremsdorf führt durch verkehrsarmes Siedlungsgebiet.
  • Charakteristik: Innerstädtische Verbindung durch Ortsgebiet und entlang der Landesstraße auf baulich getrenntem Radweg. In Siedlungsstraßen gilt Tempo 30 im Mischverkehr.
  • Besondere Aufmerksamkeit erfordert: die Kreuzung Laaher Straße / Ritzlhofstraße (Verkehrsspiegel) und Ritzlhofstraße / Nestroystraße (Fahrbahn-Querung) sowie die der Unterführung unter der Pyhrnbahn (Enge).

Gute Route vom Stadtteil Ansfelden nach Nettingsdorf

Vom Startpunkt beim ABC-Vorplatz geht es in 5,3 km und gut 20 Minuten nach Nettingsdorf. Fahren Sie über die Haider Straße beim Kindergarten vorbei bis zum Kreisverkehr Anton-Bruckner-Straße. Entlang der Laaher Straße radeln Sie zügig bis zur Ritzlhofstraße und dort am Radweg entlang bis kurz vor der Kremsbrücke. Dort biegen Sie links in die Ziehberstraße ein und fahrem ein Stück bergauf und bergab, vorbei an der Stocksportanlage und unter der Pyhrnbahn durch. Sodann biegen Sie mit schönem Blick auf die rauchende Papierfabrik links in die Nettingsdorfer Straße ab und radeln ihr entlang bis zum Zielpunkt Sprinzenbachstraße im Stadtteil Nettingsdorf.

  • Hier geht's zum Weg auf OpenStreetMap
  • Vorteile dieser Route: Beim Weg über die Laaher Straße umgehen Sie die Kreuzungs-Situationen auf der Haider Straße / Ritzlhofstraße. Der Weg über die Ziehbergstraße führt durch Siedlungsgebiet.
  • Charakteristik: Innerstädtische Verbindung durch Ortsgebiet und entlang der Ritzlhof-Landesstraße auf baulich getrenntem, breiten Radweg. Über die Ziehbergstraße und entlang der Nettingsdorfer Straße im Mischverkehr.
  • Besondere Aufmerksamkeit erfordert: die Kreuzungen Laaher Straße / Ritzlhofstraße und Ritzlhofstraße / Nestroystraße sowie die Unterführung unter der Pyhrnbahn, die Einmündung in die Nettingsdorfer Straße sowie die Fahrt entlang der Papierfabrik (LKW-Verkehr) und die Eisenbahnkreuzung (Wartezeit möglich).

(GK, 15. September 2022)