A A A
12.04.2022 08:36 Alter: 34 days

Infoabend Fernwärme - Ansfelden dampft los und spart CO2

Steht bei Ihnen ein Heizungstausch an? Informieren Sie sich beim Infoabend am 11. Mai über den Zeitplan, die Kosten und die Vorteile der CO2-neutraler Fernwärme Ihre Wohnung zu beheizen!


Bereits seit über zehn Jahren sind in Ansfelden über 2.000 Haushalte und Gebäude wie das Stadtamt, Schulen und Kindergärten im Stadtteil Haid an das Nahwärme-Heizwerk der Linz AG am Standort Haid angeschlossen und heizen klimaneutral. Gemeinsam mit der weststeierischen Bioenergie-Unternehmensgruppe koppelt nun die Nettingsdorfer Papierfabrik Abwärme mit bis zu 25 MegaWatt Leistung aus und macht sie für Ansfeldnerinnen und Ansfeldner nutzbar. Eine rund 19 Kilometer lange Fernwärmetrasse zu rund 10.000 Haushalten im Großraum aufschließen. Mehr als 20.000 Tonnen CO2 können somit eingespart werden. 

Der Verein Energiewende Ansfelden und die Stadt Ansfelden laden zum Informationsabend "Fernwärme in Ansfelden" am Mittwoch, den 11. Mai, um 18 Uhr im ABC Ansfelden ein. Ihre Fragen zum Thema beantworten gerne Ansprechpartner von der Bioenergie GmbH, der Linz AG sowie vom Verein Energiewende Ansfelden:

  • Wann kommt die Fernwärme zu meinem Haushalt?
  • Wie viel wird der Anschluss für meinen Haushalt kosten?
  • Wie funktioniert nachhaltig klimafreundliches Heizen?
  • Welche Vorteile hat Fernwärme?

"In Ansfelden rollen wir das Abwärmeprojekt nach und nach aus. Das Projekt ist ja auch ein soziales Thema, weil klimaneutrale (Prozess-)Energie frei von CO2-Bepreisung bleiben wird und damit deutlich günstiger ist. Die steigenden Preise bei Gas und Strom spüren wir derzeit alle massiv im Geldbörsl." so Bürgermeister Christian Partoll, der gemeinsam mit dem Verein Energiewende Ansfelden zum Infoabend herzlich einlädt.