A A A
21.10.2021 11:03 Alter: 43 days

Ansfelden bekommt ein Verkehrskonzept: Fahrzeug-Zählungen starten

Bis zu 80 % weniger Verkehr in Haid: mit der "Umfahrung Haid" soll das Verkehrsaufkommen aus dem Ortsgebiet heraus verlagert werden. Der Gemeinderat hat im Juli 2021 ein Verkehrskonzept für die Stadtgemeinde Ansfelden beauftragt. In den nächsten Tagen starten die Verkehrszählungen.


Bis zu 80 % weniger Verkehr in Haid: mit der "Umfahrung Haid" soll das Verkehrsaufkommen aus dem Ortsgebiet heraus verlagert werden. Das Projekt über die drei Kilometer lange Umfahrungsstraße samt neuer Anschlussstelle an die A1 und A25 (Visualisierung) steht kurz vor der Umweltverträglichkeitsprüfung. Eine bauliche Maßnahme in diesem Umfang hat auch Auswirkungen auf die innerstädtischen Verkehrsflüsse. Um die Chancen durch den Bau der Umfahrung zu nutzen und die Lebensverhältnisse der Menschen in Ansfelden und besonders im Stadtteil Haid zu verbessern, hat der Gemeinderat im Juli 2021 die Trafility GmbH beauftragt, ein Verkehrskonzept für die Stadtgemeinde Ansfelden auszuarbeiten.

Start der Phase 1: Verkehrszählungen

In der ersten Phase werden die Datengrundlagen für die folgende Defizitanalyse und die Entwicklung des Verkehrsmodells erhoben. Dabei werden

  • Verkehrszählungen durchgeführt: Querschnitt, Knoten und Verfolgungszählungen
  • der Bestand im Fuß- und Radverkehrsnetz, das Angebot an Bus-, Straßen- und Eisenbahn und
  • Strukturdaten wie z.B. Einwohner, Arbeitsplätze, Verkaufsflächen erhoben

Die Verkehrszählungen starten im Oktober 2021. Es wird dabei nicht nur im Stadtteil Haid gezählt, sondern im gesamten Stadtgebiet Ansfelden. 

Weitere Phasen

In weiteren Projektphasen erfolgt eine Defizitanalyse, die Erstellung eines Verkehrsmodells und die Ausarbeitung von Maßnahmen, welche dann zur Diskussion stehen. Natürlich werden auch interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit bekommen, sich in die Planung einzubringen.

Ihr Ansprechpartner bei Fragen

Bei Fragen zum Projekt hilft Ihnen gerne DI Mario Habichler (t: 07229 840-1310, m: bau@ansfelden.at) weiter!