A A A
14.06.2021 08:17 Alter: 99 days

Mobilität sichern: Straßenbauarbeiten in Ansfelden und Freindorf starten

Ansfelden sorgt für die Erhaltung von 100 Kilometer gemeinde-eigene Straßen und investiert im Jahr 2021 eine Gesamtsumme von rund 1 Million Euro in die Sanierung. Ab 21. Juni starten die Bauarbeiten in der Laaherstraße, Gabelsbergerstraße, am Ahornweg und in der Teichstraße.


Bürgermeister Manfred Baumberger und Ing. Arnel Duvnjak von der Stadtverwaltung Ansfelden besprechen die Details der geplanten Straßenbaumaßnahmen. (Foto: Stadt Ansfelden / G. Kraftschik)

 

Am 21. und 22. Juni wird in der Laaher und Teichstraße gefräst und danach gerichtet und asphaltiert. Ab 27. Juni starten die Arbeiten in der Gabelsbergerstraße und am Ahornweg.

Mobilität sichern und Beschäftigung schaffen

Bürgermeister Manfred Baumberger freut sich: "Unser Ansfeldner Investitionsprogramm schafft nicht nur gute Wege, sondern sorgt auch für Arbeit und Beschäftigung - die wir gerade in diesen Zeiten brauchen!"

Das Straßennetz in der Stadt Ansfelden umfasst neben den Autobahnen A1, A7 und A25 sowie den Landes-Straßen auch rund 100 km Gemeindestraßen, für die die Stadt als Erhalterin Sorge zu tragen hat. Mitarbeiter der Stadtverwaltung evaluieren regelmäßig den Zustand der Straßen und erkennen jene Stellen, die saniert werden müssen. Dabei werden die einzelnen Bedarfe nach Dringlichkeit gereiht und nach Beschluss des Gemeinderats und seiner Gremien zur Umsetzung ausgeschrieben.

 

LAAHERSTRASSE:       
Montag        21.06.21     Asphaltabtragsarbeiten ( Fräsarbeiten ) kompletter Bereich
Dienstag      22.06.21     Planierungsarbeiten ( Obere TS )                                     
Mittwoch      23.06.21     Restarbeiten Planie
Donnerstag  24.06.21     Asphaltarbeiten

TEICHSTRASSE:
Montag 21.06.21  + Dienstag 22.06.21    Fräsarbeiten kompletter Bereich
+ Beginn Straßenbau  ca. 2,0 Wochen 

GABELSBERGERSTRASSE+AHORNWEG   ab ca. 27/28   für ca.4 Wochen