A A A
24.02.2021 07:52 Alter: 239 days

Infobrief von Bürgermeister Manfred Baumberger an die Ansfeldner Bevölkerung


Bürgermeister Manfred Baumberger wendet sich am 19. Februar 2021 mit einem Update-Brief an die Ansfelder Bürgerinnen und Bürger. Er informiert über die neu eingerichtete Antigen-Testmöglichkeit im Rathaussaal Haid, skizziert das von ihm vorgeschlagene und durch den Gemeinderat beschlossene Investitionsprogramm für Ansfelden und bietet an, persönlich bei Fragen unter 0676 / 898 480 108 mit ihm Kontakt aufzunehmen.

Liebe Ansfeldnerinnen und Ansfeldner,

Ich wende mich heute mit ganz hervorragenden Nachrichten an Sie: Ansfelden richtet in Kooperation mit der Project 5 GmbH ab Do, 25. Februar 2021 eine betriebliche Teststation im Rathaussaal Haid ein, die auch für Sie - im Rahmen der Möglichkeiten - zugänglich ist! Sie können sich immer Dienstag von 8 bis 11 Uhr und Donnerstag von 14 bis 17 Uhr testen lassen. Die „Nasenbohrer-Tests“ sind für Sie kostenlos und gelten als „Eintrittstest“ für körpernahe Dienstleister und Dienstleisterinnen. Für Ihren Test vereinbaren Sie vorab einen Termin unter 07229/840-9020 (Mo – Fr, 8 bis 12 Uhr). Bitte beachten Sie, dass nur angemeldete, symptomfreie Personen getestet werden können!

Viele Gespräche – und dann setzen wir um

Die Einrichtung einer für Sie kostenlosen Testmöglichkeit in Ansfelden war wahrlich eine „schwere Geburt“. Als Stadt mit mehr als 18.000 Einwohnerinnen und Einwohnern wurden wir dabei durch das Land Oberösterreich nicht unterstützt. Als Euer Bürgermeister habe ich alle Hebel in Bewegung gesetzt, damit wir gerade für weniger mobile Menschen eine Test-Möglichkeit in unmittelbarer Wohnumgebung anbieten können. Nach zahlreichen Gesprächen ist es gelungen, hier eine Lösung in Eurem Sinne zu finden. Dazu haben engagierte Menschen um mich beigetragen, wofür ich DANKE sage! Der Rathaussaal liegt zentral im Stadtteil Haid, ist fußläufig sowie mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und Parkplätze gibt es auch vor der Tür. Ich freue mich, dass mit der betrieblichen Teststation nun auch in unserer Stadt eine erste Möglichkeit besteht, sich testen zu lassen. Unzumutbar weite Anfahrtswege für einen Test sind somit für mehr und mehr Menschen Geschichte.

Ich freu mich auf Ihre Rückmeldung zu der neuen Testmöglichkeit in Ansfelden:
0676 / 898 480 108 oder buergermeister@ansfelden.at

Ein starkes, ökologisches Investitionsprogramm für Ansfelden

Ich freue mich, dass die Mitglieder des Gemeinderates am 11. Februar 2021 meinen Vorschlag für das Stadtbudget für 2021 einstimmig beschlossen haben.  Mit einem Budget-Volumen von mehr als 56 Millionen Euro bleibt die Stadt in Bewegung. Für 2021 planen wir in Ansfelden ein großzügiges Investitionsprogramm mit einem Volumen von 7,5 Millionen Euro. Das macht Ansfelden
nachhaltig fit für die Zukunft.

Ökologisch fit ins Morgen

Einen wesentlichen Budget-Schwerpunkt bilden die finanziellen Mittel für die Schulsanierungen
im Schulbezirk Haid. Uns als Stadt ist es dabei wichtig, nachhaltig und ökologisch zu investieren. So setzen die Stadtverantwortlichen auf den weiteren Ausbau der LED Straßenbeleuchtung und schaffen weitere Mittel für den Ausbau der Radinfrastruktur. Zusätzlich haben wir auch Mittel für den Grundstückskauf für das neue Altstoffsammelzentrum reserviert - das modernste im Bezirk Linz-Land.

Digital ist die Zukunft

Die Stadtgemeinde Ansfelden hat immer schon ein großes Augenmerk darauf gelegt, fit für die digitalen Herausforderungen der Zukunft zu sein. Hier wird es nicht nur am Stadtamt weitere Investitionen zum
Wohl der Bürgerinnen und Bürger geben, auch unsere Schulen werden einen echten Digitalisierungsboom erleben. Wir statten sie 2021 mit noch besserer Infrastruktur aus, um unseren Kindern und Jugendlichen zeitgemäße Voraussetzungen für den Unterricht bieten zu können. Ansfelden ist es ein großes Anliegen, Kinden Wege zu ebnen, um so früh wie möglich digitale Kompetenz erwerben können - womit auch ihre Kreativität gefördert wird.

Ansfelden baut auf Sicherheit und Gemeinschaft

Als sozial starke Stadt ist Ansfelden ein lebendiges Vereinswesen besonders wichtig. So investieren wir auch heuer in schlagkräftige Feuerwehren und lassen unsere Kultur- und Sportvereine mit großzügigen Förderungen nicht im Stich! Mit dem Ausbau des Wohnumfeldprojektes Ansfelden Miteinander stärken wir gutes Zusammenleben im Kleinen und Großen.

Investitionen in eine lebendige Stadt

Neben den Investitionen in den Schulen, errichtet Ansfelden im Wohngebiet „Am Wagnerberg“ einen neuen Spielplatz. In der Teichstraße in Freindorf werden außerdem neue Spielgeräte aufgestellt; die Stadt schafft so mehr und attraktive Begegnungsplätze für Familen und Kinder. Schließlich finalisiert
Ansfelden die Sanierung der Mittelschule Ansfelden und des Erlebnisfreibades. Beides sind echte „Leuchtturmprojekte“, auf die wir hier mit Fug und Recht stolz sein kann!

Jetzt Werte schaffen für die Zukunft

Ansfelden investiert gerade jetzt – Corona-Krise hin oder her. Es ist heute an der Zeit, die Basis für eine ansprechende Zukunft der Stadt und vor allem unserer Kinder zu legen. Die geplanten Investitionen schaffen regionale Wertschöpfung, sichere Arbeitsplätze in der Region und stärken die  Stadt in ihrem gesunden Wachstumsprozess. Es freut mich ganz besonders, dass wir auch ökologisch sinnvolle Eckpfeiler für 2021 setzen konnten.

 

Ich hoffe, Ihnen auch diesmal einen für Sie informativen Einblick in das Stadtgeschehen geboten zu haben und bedanke mich für die vielen freundlichen Rückmeldungen zu meinen Briefen. Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Entwicklungen auf der Stadtseite www.ansfelden.at, auf Facebook und Instagram „Stadtportal Ansfelden“ und „Manfred Baumberger - Bürgermeister“. Wenn Sie ein persönliches Anliegen haben oder „der Schuh drückt“, wenden Sie sich an mich! Unter 0676/ 898 480 108 beantworte ich sehr gerne Ihre Fragen und unterstütze, wo es geht.

Viel Gesundheit! wünscht Ihnen Ihr Bürgermeister Manfred Baumberger