A A A
17.12.2020 13:41 Alter: 229 days

Ansfelden: Massentests souverän abgewickelt


Sechs Teststraßen waren von 11. bis 14. Dezember im Rathaussaal Haid für die Massentests eingerichtet. Die Massen sind zwar nicht gekommen, dennoch hat sich eines sehr stark gezeigt: Ansfelden ist für solche kurzfristigen Maßnahmen bestens gerüstet. Hier zieht man an einem Strang und schultert diese Herkulesaufgabe vorbildlich. Insgesamt kamen 2521 Menschen zu den Tests, 14 wurden positiv getestet.

Davon überzeugte sich auch der Bezirkshauptmann Hofrat Manfred Hageneder bei einem Besuch persönlich vor Ort - gemeinsam mit Bgm. Manfred Baumberger und Stadtamtsdirektor Stellvertreterin Mag Edeltraud Schoibl- Gallner, die an allen vier Tagen das große Ganze im Blick hatten und stets über die aktuelle Lage informiert waren.

Vereinter Kraftakt

Die Stadtgemeinde Ansfelden hat an diesen vier Tagen eindrucksvoll bewiesen, dass sie mit schwierigen Situationen bestens umgehen kann und für alle Fälle gewappnet ist. An den vier Testtagen waren Bedienstete der Stadtgemeinde Ansfelden, KameradInnen der Freiwilligen Feuerwehren und MitarbeiterInnen vom Roten Kreuz im Einsatz. Sie zogen alle an einem Strang und meisterten diese Aufgabe mit Bravour.

Die Stadt stellte nicht nur den Rathaussaal zur Verfügung, sie sorgte auch für die komplette Infrastruktur von IT bis hin zu Möbel, Müllentsorgung und Verpflegung. Zudem hatten auch unsere Reinigungskräfte allerhand zu tun und sorgten für die notwendige Sauberkeit und Desinfektion.

Bürgermeister Manfred Baumberger ist stolz auf Ansfelden: " Ansfelden hat eindrucksvoll gezeigt, dass wir zusammenstehen, wenns drauf an kommt, wenn wir für die maximale Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger zu sorgen haben. Die Massentests waren organisatorisch- bedingt durch die viel zu knappe Vorbereitungszeit- eine wirkliche Herausforderung für uns alle. Wir sind aber alle sehr stolz darauf, dass es von unserer Seite so gut geklappt hat, dass die Menschen zufrieden waren, auch wenn so ein Schnelltest alles Andere als eine angenehme Sache ist. Viele Menschen haben aber so Sicherheit für den Moment gehabt. Die Erleichterung über das negative Testergebnis war vielen ins Gesicht geschrieben. Jenen, die positiv getestet wurden, wünsche ich einen milden Verlauf und ganz rasche Genesung!"