A A A
15.04.2020 17:57 Alter: 158 days

Corona- Virus: Hilfe aus dem Familienhärteausgleichsfonds


Besonders belastend ist die Situation derzeit für viele Ansfeldner Familien. Kindergärten haben Notbetrieb und für Schülerinnen und Schüler gibt’s „Home Schooling“. Wir ziehen wirklich den Hut vor allen, die als Pädagoginnen und Pädagogen in diesen Bereichen arbeiten und unterstützen, aber auch vor allen Mamas und Papas, die ihre Kinder jetzt selbst unterrichten, und das oft „ganz nebenbei“ im Home Office.

In vielen Familien kreisen die Gedanken, wie die „Zeit nach dem Virus“ wird und haben jetzt bereits Existenzängste. Gott sei Dank erlebt die Sozialpartnerschaft in Österreich wieder eine Renaissance. So haben sich Arbeiterkammer, ÖGB und Wirtschaftskammer auf ein Modell der Kurzarbeit geeinigt.

Seit 15. April 2020können Sie um Unterstützung aus dem aufgestockten Familienhärtefonds ansuchen. Das Antragsformular und die Informationen sind online unter www.bmafj.gv.at bereit. Maximal erhalten Familien 1200 Euro pro Monat.

Das ist eine Unterstützung für all jene Familie, wo die Menschen durch die Corona Krise ihren Arbeitsplatz verloren arbeiten, in Kurzarbeit sind oder als Selbständige in Notsituationen gekommen sind.

Als besonderes Service finden Sie Informationen auch hier auf unserer Website. Wenn Sie Unterstützung beim Ausdrucken der Unterlagen benötigen, sind wir Ihnen in der Bürgerservicestelle sehr gerne behilflich!


 

Hier geht's zum Antragsformular

Hier geht's zu den Richtlinien

Hier geht's zu den Infos