A A A

 

Betreubares Wohnen

Die Stadtgemeinde Ansfelden bietet derzeit drei Wohnblöcke mit betreubaren Wohnungen an. Die Häuser befinden sich in den Stadtteilen Ansfelden, Kremsdorf und Freindorf und wurden 2008 und 2010 eröffnet. In 40 Wohnungen haben Menschen aus Ansfelden und Umgebung ein neues Zuhause gefunden.

Was bietet die Wohnform betreubares Wohnen?

Im betreubaren Wohnen wird die Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit der Menschen mit leichtem Hilfs- und Betreuungsbedarf so lang wie möglich gefördert. Die Wohnungen sind nach den Bedürfnissen von Menschen mit (altersbedingten) Beeinträchtigungen gestaltet (z.B. barrierefreies WC, keine Stufen, mit einem Rollstuhl befahrbare Türen). Um die Gemeinschaft der Mieter und Mieterinnen zu fördern befindet sich in jeder Wohnanlage eine Gemeinschaftsraum.

Betreubares Wohnen wird oft fälschlich als Alternative zum Alten- und Pflegeheim Platz gesehn. Im Gegensatz zu diesen Einrichtungen wird jedoch im betreubaren Wohnen keine Rund-um-die-Uhr Betreuung angeboten. Vielmehr steht eine Betreuungsperson als Ansprechpartnerin zur Seite, die im Rahmen von Einzel- oder Gruppengesprächen Hilfestellung bei den Herausforderungen des Alltages organisiert und koordiniert.

Regelmäßiger Hilfs- und Betreuungsbedarf kann durch die mobilen Dienste des Sozialhilfeverbandes, der Hauskrankenpflege, der Nachbarschaftshilfe und der verschiedenen AnbieterInnen von Haushaltshilfen gedeckt werden. Ist eine Betreuung innerhalb des betreubaren Wohnens nicht mehr durch diese Maßnahmen möglich, so ist eine Übersiedlung in ein Alten- oder Pflegeheim notwendig.

Betreuung im betreubaren Wohnen

In Ansfelden übernehmen die Rolle der Ansprechperson im betreubaren Wohnen Frau Pamela Pürstinger für Ansfelden und Kremsdorf, sowie Frau Bettina Heibl für Freindorf. Beide verfügen über die notwendigen Kompetenzen für eine vorbildliche Arbeit mit älteren Menschen und über ein gutes Netzwerk zu anderen Organisationen.

Anmeldung

Aktuell sind alle 40 vorhandenen Wohnungen in Ansfelden, Kremsdorf und Freindorf bereits an Mieter und Mieterinnen übergeben worden. In der näheren Zukunft sind keine weiteren Häuser mit betreubaren Wohnungen in Ansfelden geplant. Dennoch ist es möglich sich für eine Wohnung vormerken zu lassen. Nehmen Sie dazu bitte Kontakt mit der Sozialberatungsstelle in der Stadtgemeinde Ansfelden auf!

Tipp: Verwenden Sie das hier lokal speicherbare Formular zur Gesprächvorbereitung und füllen Sie es soweit wie es Ihnen möglich ist aus. Angehörige und Verwandte oder Bekannte unterstützen Sie dabei sicher gerne.

Link: Information des Landes OÖ über betreubares Wohnen

Zuständig

Sonja Schillinger
Tel.: +43 (7229) 840-218
Fax: +43 (7229) 840-7556
Mail: sozial@ansfelden.at
EG - Zimmer 12

Bettina Heibl
Mobil: +43 (676) 898 480 219
Fax: +43 (7229) 840-7556
Mail: sozial@ansfelden.at
EG - Zimmer 14

Sabrina Wimmer
Tel.: +43 (7229) 840-211
Fax: +43 (7229) 840-7556
Mail: sozial@ansfelden.at
EG - Zimmer 12

Gabriele Seiringer