A A A
11.02.2020 08:33 Alter: 116 days

Ansfeldner Musik-Talente von klein an fördern mit Musikus


Musikus macht es einfach, Musikinstrumente ausprobieren und zu erspüren, welch feine Wirkung Töne haben können.

Mit Musikus selbst erleben, wie es ist, ein Orchester zu dirigieren

Michael Safnauer (Musikverein Ansfelden) und Barbara Rapperstorfer (Projektentwicklerin) mit Musikus, dem Mas-kottcen

Ansfelden fördert seine ganz jungen Musiktalente, macht den Weg zu Musikschule und Musikverein einfacher und schafft damit Gemeinschaft und die Basis zu gutem Zusammenleben. Mit „Musikus“, dem tierisch-musischen Maskottchen, besuchen engagierte Musiker und Musikerinnen aus der Stadt junge Ansfeldnerinnen und Ansfeldner in den Kindergärten. Sie vermitteln dabei spielerisch und kindgerecht, welche Freude es sein kann, selbst Musik zu machen.  Durchgeführt wird das Kultur-Bildungsangebot in den städtischen Bildungseinrichtungen durch die Musikvereine in der Stadt Ansfelden in Kooperation mit der Landesmusikschule Ansfelden und der Stadt Ansfelden (Kommunales Zusammenleben und Kultur). Das Angebot wird durch Mittel des Regionalentwicklungsverein Zukunft Linz-Land/Leader-Region Linz-Land gefördert.

Musik ist möglicherweise das schönste Hobby auf der Welt

„Für viele Menschen ist Musik möglicherweise das schönste Hobby auf der Welt. Wir möchten mit dem Angebot allen Kindern, die ein oft noch verborgenes Talent dazu haben den Weg zur spielerischen Weiterbildung einfacher machen.“ erklärt Vizebürgermeisterin und Kulturreferentin Renate Heitz. Dazu besuchen ab Frühjahr 2020 die drei Musikvereine in der Stadt Ansfelden mehrmals pro Jahr Kindergartenkinder – vorerst in den Kindergarten-Standorten Ansfelden und Audorf. Mit dem Maskottchen "Musikus", seinen Freunden "König Dickbauch" und "Prinzessin Federleicht" probieren junge Ansfeldnerinnen und Ansfelden das eine oder andere Instrument einfach aus und erspüren, welch feine Wirkung Töne auf Menschen haben können. Zum Abschluss gibt’s eine spannende Gute-Nacht-Geschichte zum Vorlesen für Mama und Papa und die Kontaktdaten der musikalischen Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen bei den Vereinen mit nach Hause.

Ausgezeichnete Idee in Ansfelden

„Musikus“ wurde bereits in Bad Hall durch die Stadtkapelle Bad Hall erfolgreich Angeboten. Die Nachfrage nach Plätzen bei Angeboten für Kinder in der Landesmusikschule stieg dadurch merklich an. Der Erfolg war so groß, dass die Österreichische Blasmusikjugend die Idee mit dem „JUVENTUS MUSIC AWARD“, dem Innovationspreis der Österreichischen Blasmusik auszeichnete. Auf Initiative der Ansfeldner Kulturreferentin Renate Heitz wurde das Konzept auf die Bedürfnisse Ansfeldens angepasst und ab Jänner 2020 durchgeführt.  Die Stadt Ansfelden fördert das Angebot des Musikvereins Ansfelden, der Trachtenkapelle Haid und der Werksmusik Nettingsdorf im Rahmen der Kulturstrategie und von Zusammenleben in Ansfelden - Musik verbindet und schafft Gemeinschaft!

Kontaktdaten der Ansfeldner Musikvereine

Sie möchten mehr über Musik in Ansfelden erfahren? Ihr Kind hat Spaß an Musik und Sie möchten mehr Infos zu musikalischer Früherziehung? Nehmen Sie Kontakt mit den Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern bei den Musikvereinen in der Stadt auf:

  • Trachtenkapelle Haid | Clemens Uschounig, MA | +43 664 1339028
  • Musikverein Ansfelden | Bianca Oberleitner | +43 680 2377749
  • Werksmusik Nettingsdorf | Peter Kusen | +43 699 10573477
  • Werksmusik Nettingsdorf | Paul Kusen, BA MA | +43 699 10438532