A A A
14.08.2019 13:33 Alter: 8 days

Umfahrung Haid geht in die zweite Phase!


Der zweite Teil der Umfahrung Haid mit dem Neubau der Anschlussstelle Traun/Haid ist eines der wichtigsten Infrastrukturprojekte in Oberösterreich und das wichtigste Verkehrsprojekt für unsere Stadt. Die Haupttrasse wurde bereits 2011 verordnet, nunmehr gibt es eine ergänzende Trassenverordnung für die Neuanlage von Knotenpunkten und Anbindungen. Diese Pläne liegen bis einschließlich 9. September 2019 öffentlich am Stadtamt in Haid auf.

Die neue Trasse sieht den Umbau der beiden nördlichen Kreisverkehre in Ampelkreuzungen, einen kreuzungsfreien Knoten an der B139/L563 sowie die Anbindung der Einkaufszentren (Haid Center und IKEA an die Umfahrung südlich der Autobahnen mit einer Ampelkreuzung als Verlängerung der L1392. Intelligente Ampeln sorgen dann für ein schnelleres Vorankommen im täglichen Verkehr. Durch die dann 4-streifige Umfahrung Haid und die neue Autobahnanschlussstelle ist mit einer Umlagerung und somit Verkehrsentlastung des Ortszentrums von Haid von bis zu 80% zu rechnen. Haid wird dann vom Verkehr entlastet und hat dadurch die Möglichkeit zu einer geschlossenen Ortsentwicklung. Ortsstraßen erfahren dadurch Entlastung und erfüllen nur mehr innerörtliche Aufgaben!

Der nächste Meilenstein ist die Einreichung der Umweltverträglichkeitsprüfung, diese ist noch für dieses Jahr geplant! Bgm. Manfred Baumberger freut sich auf eine baldige Umsetzung des Projekts: "Es ist mit einer Verkehrsentlastung zwischen 70 und 90 Prozent zu rechnen. Weniger Autos werden mitten durch Haid fahren, weil es fast nur mehr Ziel- und Quellverkehr geben wird. Wichtig wird auch die Verlängerung der Straßenbahn nach Kremsdorf sein! Ich stehe zu diesem Projekt, denn es ist essentiell für die Entwicklung der gesamten Region!


Zur Kundmachung