A A A
02.04.2019 14:17 Alter: 22 days

Eine Information des Landes OÖ: Aktuelles zur B 139 NEU


Umweltverträglichkeitsprüfung startet bald

Die B139 Kremstalstraße ist ein Dauerbrenner in Verkehrsangelegenheiten in unserer Stadt. Sie ist DIE Hauptverkehrsader für den motorisierten Verkehr auf der Achse Linz-Neuhofen- Kremstal. Dementsprechend stark ist auch das Verkehrsaufkommen: Zurzeit benützen 26.000 Fahrzeuge pro 24 Stunden die B139. Durch die Errichtung der insgesamt 3,0 km langen Umfahrung Haid 2. Teil (inkl. vierstreifigen Ausbau des 1 km langen, bestehenden 1. Teils aus 2009) und den Neubau der Anschlussstelle an die A1 und A25 (Schließung der Auf- und Abfahrtsrampen zur A1 in der Ortschaft Haid) können je nach Art der Verkehrsberuhigung auf der bestehenden B139 bis zu 80 % des derzeitigen Verkehrsaufkommens auf die Umfahrung verlagert werden.

Maßnahmenpaket Haid Die Umfahrung Haid ist Bestandteil eines von der Oö. Landesregierung beschlossenen Maßnahmenpakets, welches neben dem Straßenbauvorhaben auch neue Flächenwidmungen für Wohn- und Betriebsbaugebiete enthält, ökologische Maßnahmen vorsieht und Platz für die Verlängerung der Straßenbahn nach Kremsdorf schafft.

Aktueller Stand Nach Ausarbeitung des Vorprojektes für die neue Anschlussstelle fand am 21. Juni 2017 am Stadtamt Ansfelden eine Bürgerinformation über das gesamte Projekt statt. Gleich danach wurde das Vorprojekt für die Anschlussstelle von der ASFINAG beim Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) eingereicht, mittlerweile liegt eine Grundsatzgenehmigung durch das BMVIT vor.

Im Zuge der detaillierten Planungen hat sich ergeben, dass für die neuen Knotenpunkte am Anfang und am Ende der Umfahrung, sowie für die Anbindung der Einkaufszentren noch Ergänzungen der Trassenverordnungen durch die Oö. Landesregierung erforderlich sind. Die dafür notwendigen Unterlagen werden derzeit erstellt. Die Ausarbeitung der erforderlichen Unterlagen für die UVP (Umweltverträglichkeitsprüfung) für Umfahrung und Anschlussstelle laufen gerade auf Hochtouren.

Nächste Schritte: Wie geht es weiter?

- Trassenverordnung für die neuen Knotenpunkte und die Anbindung der Einkaufszentren: Vor der Verordnung werden die Verordnungsunterlagen in den Gemeindeämtern zur öffentlichen Einsicht aufgelegt.

- Durchführung des UVP-Verfahrens für die Umfahrung und die neue Autobahn-Anschlussstelle an die A1/A25: Im Zuge der Einreichung der UVP-Unterlagen wird eine Bürgerinformation stattfinden.

BESTANDTEILE DES MASSNAHMENPAKETS HAID

 - B139 Umfahrung Haid

- Neue Anschlussstelle an A1/A25

- Straßenbahnverlängerung

- Neue Flächennutzung für Wohnen und Betriebe

- Schutzkorridor entlang des Sipbaches


IHRE VORTEILE

 - Entlastung des Ortsgebietes Haid vom Durchzugsverkehr

- Mehr Verkehrssicherheit

- Entschärfung der Gefahrenstelle

- Anschlussstelle Traun

- Rascheres Vorankommen

- Verkehrsgerechte Knotenpunkte

- Erschließung neuer Betriebe