A A A
06.02.2019 11:37 Alter: 133 days

Vollversammlung der FF Ansfelden mit besonderen Ehrungen


Am 25. Jänner fand im "Anton-Bruckner-Centrum" die jährliche Vollversammlung der Feuerwehr der Stadt Ansfelden statt. Im Beisein unseres Bürgermeisters als höchste Stelle der Feuerwehr und zahlreicher weiterer Ehrengäste von Gemeinde, Wirtschaft sowie anderer Blaulichtorganisationen führte HBI Michael Becker durch die Tagesordnung. Die einzelnen Funktionäre berichteten über ihren jeweiligen Fachbereich und legten der Öffentlichkeit Rechenschaft ab. Darauf folgte ein Rückblick auf die Geschehnisse des vergangenen Jahres.

Anschließend folgten die Angelobungen, Beförderungen und Ehrungen. Eine besonders außergewöhnliche Auszeichnung erhielten unsere Ehrendienstgradträger E-HBI GeorgTiefgraber  und E-BI OskarGrabner . Für Ihre jahrelangen, intensiven Bemühungen und Verdienste für und rund um die Feuerwehr Ansfelden wurde den Kameraden von höchster Stelle die Verdienstmedaille des OÖ. Landesfeuerwehrverbandes, die sogenannte "Florianmedaille", verliehen! Besonders erfreulich zu erwähnen ist, dass diese Auszeichnung bis dato erst viermal im Bezirk Linz-Land verliehen wurde! Ebenso hoch ausgezeichnet wurde E-HBI Walter Ehrentraut  mit einer der höchsten Verdienstmedaille für "40-jährige Verdienste rund um das Feuerwehrwesen"!

Die FF Ansfelden gratuliert den Angelobten und Beförderten sowie den Geehrten auf das aller Herzlichste und wünscht alles Gute!


Einsatzbericht 2018:

2018 - unter neuer Führung war es ein sehr arbeitsintensives, jedoch einsatzmäßig ein eher durchschnittliches Jahr für die Freiw. Feuerwehr Ansfelden. 146 Einsätze, im Detail 48 Brand- sowie 98 technische Einsätze, wurden in 1544,54 Einsatzstunden von den Mitgliedern der Feuerwehr Ansfelden abgewickelt. Bei diesen Einsätzen konnten 19 Personen sowie 3 Tiere gerettet werden.

Um diese Einsätze professionell abwickeln zu können, bedarf es einen enormen Aufwand für Ausbildung. Insgesamt wurden 42 Montagsschulungen, 8 Einsatzübungen und zahlreiche Stunden für die verschiedensten Grundausbildungen aufgewendet. 31 Lehrgänge sowie 21 Leistungsabzeichen wurden von den Kameraden, zum Großteil während der Woche, d.h. die Kameraden müssen sich Urlaub von ihrem Arbeitgeber nehmen, absolviert. Viele Sitzungen, Besprechungen mit der Gemeinde, mit Firmen, etc. sowie Tätigkeiten im vorbeugenden Brandschutz wurden in unzähligen Stunden durchgeführt.

Die Mitgliederwerbung ist ein Schwerpunkt des neuen Kommandos. Gleich sechs neue Mitglieder konnten in die Feuerwehrjugend aufgenommen werden. Weitere vier Kameraden sind in den Aktivstand eingetreten und absolvieren derzeit die Grundausbildung. Neben vielen weiteren Bauprojekten, war ein Großprojekt für die FF Ansfelden die Modernisierung der Nachrichten- und Einsatzzentrale, wo in Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde und mit 600 Stunden an Eigenleistung eine moderne Einsatzzentrale entstand.

Den kompletten Jahresbericht der FF Ansfelden finden Sie hier !